Chai–Bananen–Schokokuchen

Samstag, 4. Oktober 2014

IMG_0411

Nachdem ich meinen ersten Chai-Tea-Latte beim Starbucks getrunken habe – habe ich mich verliebt. Jedes Getränk bzw. egal wo ich Chai lese muss von mir probiert werden. Da ich unbedingt einmal einen Bananenkuchen backen wollte, habe ich mir gedacht – ich probiere es mal mit den Chai Tee und ich muss sagen – er schmeckt himmlisch. Durch den Zimt, der auch enthalten ist – erinnert der Kuchen an Weihnachten.

Zutaten:

  • 1 Teebeutel Chai Tee
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 250g Butter
  • 1Pkg Vanillezucker
  • 200g brauner Zucker
  • 2TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 350g glattes Dinkelmehl
  • 1Pkg Backpulver
  • 2 Bananen
  • 200g Zartbitterkuvertüre
  • 20g Kokosfett
  • 150ml Wasser

Den Teebeutel in 150ml Wasser kochen und komplett abkühlen lassen. Backofen auf 175°C vorheizen. Danach die Eier trennen und eine Kastenform einfetten und bemehlen.

In einer Schüssel Butter-Vanillezucker-brauner Zucker-Zimt-Eigelb und Salz cremig rühren. In einer anderen Schüssel alle trockenen Zutaten (Mehl, Haselnüsse, Mandeln, Backpulver) vermengen. Die Mehlmischung und den Tee immer wieder abwechselnd in die Buttermischung einrühren. Das Eiweiß aufschlagen und unter die  Masse heben.

Die Bananen in kleine Stücke schneiden und in der Kuchenmasse verteilen danach alles in die Kastenform geben und bei 175°C 60 min backen.

Nach einer Stunde den Kucken aus dem Ofen herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Kuvertüre mit dem Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen und auf den abgekühlten Kuchen verteilen.

IMG_0408

IMG_0407

Viel Spaß beim Nachbacken

Bis Bald – Liebe Grüße

eure Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen